show all
application
concept
exhibition design
film/video/documentary
gamedesign
grafik
image processing
installation
interactive installation
live VJing
music
performance
photography
text
web
workshop
show all
Jona Hoier
Karin Pichler
Markus Murschitz
Milo Tesselaar
Miriam Mone
Stephan Bergmann
Ulrich Reiterer
25.09.2015 - 18.10.2015
film/video/documentary
15.11.2014 - OPEN END
film/video/documentary
26.09.2014 - 19.11.2014
film/video/documentary
04.04.2013 - 01.07.2014
concept
21.09.2012 - 14.10.2012
film/video/documentary
25.03.2012 - OPEN END
film/video/documentary
23.09.2011 - 16.10.2011
film/video/documentary
23.03.2011 - 25.03.2011
film/video/documentary
24.09.2010 - 17.10.2010
film/video/documentary
30.08.2010 - 30.08.2010
film/video/documentary
18.09.2009 - 20.10.2009
film/video/documentary
28.07.2008 - 28.08.2008
film/video/documentary
07.06.2008
film/video/documentary
03.04.2008
film/video/documentary
13.02.2008
film/video/documentary
14.10.2007
film/video/documentary
11.07.2006 - 16.07.2006
photography
09.04.2006 - 10.04.2006
image processing
06.04.2006 - 06.07.2006
film/video/documentary
01.04.2006 - 15.06.2013
film/video/documentary
22.08.2005 - 16.12.2005
interactive installation
21.05.2005 - 30.06.2006
film/video/documentary
22.12.2004
installation
04.12.2004 - 01.02.2005
gamedesign
14.07.2004 - 14.09.2004
interactive installation
08.04.2004 - 08.07.2004
concept
17.12.2003
concept
21.11.2003 - 02.04.2004
interactive installation
26.07.2003 - 29.09.2004
exhibition design
20.06.2003
installation
28.03.2003
live VJing
09.09.2002 - 09.09.2002
live VJing
09.04.2001
gamedesign
the finger exercise
edit PDF
01.04.2006 - 15.06.2013
GENRE
film/video/documentary
LOCATION
vienna/graz/cologne
CLIENT
KHM
TEAM
STEPHAN
LINKS
Ein Countdown tickt, Totalen zeigen Ausschnitte auf Augenpartien und konzentrierte Blicke, während die Hände ein ominöses Klacken hervorrufen. Langsam öffnet sich das Bild, Hintergrundgeräusche und Wände lassen Umgebungen erahnen, dann wird das Resultat präsentiert: Clock, Taurus, Acer, Mauser. „Was“ die Fingerübung der vier porträtierten „Bastler“ ist, deren Hände wir zunächst nicht zu sehen bekommen, das hält Stephan Bergmann lange geheim, bis die unsichtbaren Handgriffe ihr Ergebnis enthüllen, sich feste und dann doch unsicher abschweifende Blicke in die Kamera wenden und sich unsere Wahrnehmung verändert. Mit einem cleveren Kniff führt Bergmanns Beobachtungsexperiment vor, wie sich unsere Einschätzung und Sympathie, unser Standpunkt von Neutralität und Abwehr mit der Öffnung der Perspektive verlagert. FESTIVAL: 14/15. JUNI, AUSSTELLUNG: BIS 20.JULI 2013